Kurzzeittherapie
lösungsorientiert und effektiv

Die lösungsorientierte Kurztherapie ist eine spezielle Art der Gesprächstherapie, die von den
Psychotherapeuten Steve de Shazer und Insoo Kim Berg vorgestellt wurde. Sie geht von dem Standpunkt aus,
dass es hilfreicher ist, sich auf Wünsche, Ziele und Ressourcen zu konzentrieren,
anstatt auf Probleme und deren Entstehung.

Lösungsorientierte Beratung bedeutet: Die Lösung steht im Mittelpunkt.

Lösungsfokussiertes Arbeiten hat zum Ziel,
mit Ihnen gemeinsam Perspektiven zu entwickeln und vorhandene Ressourcen zu nutzen.
Dieses Vorgehen soll Sie  ermutigen, möglichst selbst gefundene Schritte in Richtung Ihrer angestrebten Ziele zu gehen.
Man verzichtet dabei weitgehend auf Diagnosestellungen.

Kurztherapie ist deswegen kurz, weil sie von der Annahme ausgeht, dass innerhalb der Beratungszeit nur
Anregungen, Anstöße für die Entwicklungs- und Veränderungsprozesse gegeben werden.
Die Umsetzung muss vom Klienten selbst im Alltag konkret vollzogen werden.

Gestützt wird diese Therapieform durch aktuelle Forschungsergebnisse der Hirnforschung, insbesondere
dem Konzept der Neuroplastizität: Diese besagt, dass das Gehirn seine Struktur und seine
damit zusammenhängende Funktion laufend verändert, es passt seine Funktionsweise der gemachten Erfahrung an.
So ist es uns möglich in jedem Alter neue Dinge zu  lernen und uns zu verändern.
Die Kinesiologie basiert auch auf dem  Ansatz der  Neuroplastizität und stellt für die lösungsorientierten Kurzzeittherapie eine ideale Ergänzung da.

Ich biete Ihnen in meiner Arbeit eine Verbindung zwischen Gesprächstherapie und Muskeltest mit kinesiologischen Übungen an, um optimale Ergebnisse für Sie zu erzielen.

 

Die durchschnittliche Anzahl der Sitzungen liegt zwischen vier und zehn.

Die zeitlichen Intervalle zwischen den Sitzungen werden von Ihnen selbst bestimmt und können je nach Bedarf wenige Tage oder mehrere Monate sein.

Kosten:
Erwachsene:            € 80,-   für 1 Stunde = 60 Min.